Zeero Sneaker - unser Kommentar zur Preiserhöhung.

Zeero Sneaker - unser Kommentar zur Preiserhöhung.
Unsere Zeero Sneaker sind teurer geworden - hier ein paar ehrliche & transparente Worte dazu. 
Wir lieben gute Nachrichten, aber leider müssen wir mit euch über ein weniger erfreuliches Thema reden. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, sind unsere Preise gestiegen. Uncool - finden wir auch. Aber wir wollen uns kurz die Zeit nehmen, um euch zu erklären wieso wir diesen Schritt gegangen sind, denn Transparenz ist uns nach wie vor ein wichtiges Anliegen. Wir wollen nicht stillschweigend erhöhen, wir wollen uns auch nicht rechtfertigen. Wir wollen Einblick geben, denn nur Einblick kann Verständnis erzeugen. 
Einerseits hängt das mit der Inflation zusammen. Nicht nur Tanken wird teurer, sondern damit einhergehend steigen auch die Kosten der Versanddienstleister, welche die Pakete quer durch Deutschland bis an eure Haustür bringen. Wenn sie die Preise erhöhen, müssen wir automatisch mitgehen, da auch wir als Underdog die zusätzlichen Kosten nicht alleine tragen können. 
Gleichzeitig werden Ressourcen immer teurer. Was auch gerechtfertigt ist, da sie immer knapper werden. Wir schreiben diesen Artikel am 4. Mai 2022, dem diesjährigen Overshoot Day. Das bedeutet, dass wir in Deutschland bereits zum heutigen Tag alle Ressourcen für das restliche Jahr verbraucht haben. Der Trend zeigt, dass wir anstatt unsere Ressourcen zu schonen, sie doch immer schneller verbrauchen. Das führt zu Verknappung und somit zu steigenden Kosten. Die steigenden Preise für Rohstoffe, welche wir für unsere Sneaker verwenden, betreffen nicht nur unsere Produktionen, sondern wir alle müssen sie tragen, uns als Unternehmen und euch als (großartige!) Kundschaft eingeschlossen.
So kommt es dazu, dass ALLE Materialien, die wir beziehen, zwischen 10-15% teurer geworden sind. Ob die Sohlen, das vegane Leder, die Schnürsenkel, die Kork-Innensohlen - jede einzelne Komponente ist nun aufgrund der Ressourcenknappheit, aufgrund von Corona und vielleicht sogar wegen des Ukraine-Kriegs teurer geworden. 
Ein paar Euronen hin oder her, aber wieso ist gerade der Preis von eurem Lieblingssneaker - dem Zeero Natural - so in die Höhe geschossen? Auch hier spielt Verknappung wieder eine große Rolle: so schnell wie ihr den Sneaker kauft, kommen wir gar nicht hinterher mit dem Produzieren. Nicht falsch verstehen, wir freuen uns gigantisch, dass ihr den Sneaker so liebt! Es bedeutet aber auch, dass wir mehr Geld in die Hand nehmen müssen, um euren Wünschen da nachzukommen. Und dann sind wir wieder oben angekommen, bei der Inflation, die alles teurer macht. 
Für einige von euch bedeutet das vielleicht, dass ihr euch den Sneaker einfach nicht mehr leisten könnt, obwohl ihr so gerne wollt! Dafür wollen wir uns aufrichtig entschuldigen. Wir würden uns auch wünschen, dass einfach jedermensch unsere Produkte mit Stolz tragen kann. Dass jedermensch die Möglichkeit hat, nachhaltig zu konsumieren und somit die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Leider macht uns dabei manchmal die Realität einen kleinen Strich durch die Rechnung. Wir würden uns trotzdem riesig freuen, wenn ihr uns weiterhin unterstützt. Auch wir geben weiter unser Möglichstes, um euch nachhaltige Produkte anzubieten, die fair und vor allem ressourcenschonend hergestellt werden. Denn egal ob Klimakrise oder jede andere Krise dieser Welt, es gilt immer: we are all in this together. 
Seid ihr interessiert daran, wie sich der Preis des Sneakers überhaupt erst zusammen setzt? Hier entlang.